Iron Sky: Wir kommen in Frieden (DVD)

Was für ein schräger Film! Den Nazis ist es kurz vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 noch gelungen, die sogenannte dunkle Seite des Mondes zu besiedeln. Dort haben sie überlebt und eine riesige Helium 3-Fabrik aufgebaut. Als sie zufälligerweise im Jahr 2018 von Astronauten entdeckt werden, sehen sie die Zeit reif, einen Angriff auf die Erde zu starten. Allerdings unterschätzen sie sich dabei gewaltig, denn sie haben den technischen Fortschritt verschlafen. Nichtsdestotrotz: Die „Götterdämmerung“ ist einsatzbereit und für den Angriff vorbereitet.

Es ist die Kontrastierung von steampunk und moderner Technologie, von überholter NS-Lehre und modernem Lifestyle, die absolut komisch ist. Natürlich ist der Film an manchen Stellen äußerst platt, aber er hat etwas, denn die Konfrontation zweier Welten gibt so einiges her, was zur Unterhaltung beiträgt – wenn es auch nur Schlachtszenen sind. Ein witziger, ein schräger Film!


Iron Sky: Wir kommen in Frieden
Regie: Timo Vuorensola, 2012