Löwen aus zweiter Hand

Zwei alte Knacker haben sich auf dem Land eingerichtet und beschäftigen sich mit so illustren Hobbys wie dem Schießen auf Vertreter, die sich zu der Farm verirren. Und es verirren sich viele Vertreter zu der verlassen liegenden Farm der beiden. Denn es geht das Gerücht um, dass die beiden ziemlich reich sind. Das lockt freilich nicht nur Vertreter an, auch die Verwandtschaft fällt regelmäßig über die beiden ein. Und eines Tages kommt so auch der 12-jährige Walter in die Obhut der beiden Großonkel. Der Plan der Mutter: der Junge soll herausfinden, wo die beiden Alten das Geld versteckt haben.

Nachdem die beiden Alten erkannt haben, dass Walter gar kein Weichei ist, sondern seinen eigenen Willen hat, freunden sie sich an. Walter ist beeindruckt von den vielen Geschichten, die sie zu erzählen haben. Und er ist es, der die beiden dazu bringt, noch verrücktere Dinge zu tun als sie eh schon tun. Sie kaufen einen „gebrauchten“ Löwen , der in Walters Obhut kommt und zum Schluss hin noch seinen großen Auftritt hat. Die spießige Verwandtschaft ist von all dem nicht angetan, sieht sie doch, wie das zu erwartende Erbe immer mehr schrumpft.

Als Zuschauer schließt man die beiden kauzigen Alten sofort ins Herz. Die slapstickartigen Einlagen, wenn einer der beiden Alen eine Gruppe großmäuliger Jugendlicher vermöbelt, sind selten, stattdessen sind es ihre Eigenheiten, die stark hervortreten und einen immer wieder zum Lachen bringen.

Löwen aus zweiter Hand ist ein witziger Film für die ganze Familie.

Löwen aus zweiter Hand,
Regie: Tim McCanlies

New Line Productions, 2003

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s