Juli Zeh: Unterleuten

Zitat

Ein Haus verwandelte das beängstigende Möglichkeitenlabyrinth der Zukunft in überschaubares Terrain. Ein Haus beantwortete die Frage nach dem „Wo“ und damit auch Teile der Fragen nach „Was“, „Wie“ und „Warum“. Das Land, auf dem das Haus stand, wollte bewirtschaftet und verteidigt werden. Land verlangte nach Expansion. Land brachte Menschen zusammen und verheiratete Nachbarn zu vielköpfigen Zwangsehen. Inzwischen glaubte Linda, dass das menschliche Schicksal nicht an Gott, sondern am Grundbesitz hing.

Juli Zeh: Unterleuten,
Luchterhand, München 2016

Advertisements

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

Teslas Vermächtnis: Das sind Erfindungen des Wissenschaftlers Nikola Tesla, ganz und gar abstruse Geräte, die zum Beispiel die Zukunft vorhersagen können.

Der 14-jährige Nick findet die Geräte auf dem Dachboden der neuen Wohnung, in die er mit seinem Vater und seinem Bruder gezogen ist. Mit dem „Schrott“ veranstaltet Nick einen Flohmarkt, und ist sichtlich überrascht, dass ihm die Leute die kaputten Sachen nur so aus der Hand reißen. Schuld daran ist eine von Teslas Erfindungen – aber das weiß Nick (noch) nicht. So kommt es, dass die Erfindungen überall verstreut sind und ganz unterschiedliche Wirkungen zeigen. Doch plötzlich hat der Geheimbund der Accelerati Interesse daran und eine Katastrophe bahnt sich an…

So richtig warm bin ich mit dem Hörbuch für Jugendliche nicht geworden. Die Geschichte war mir einfach zu schräg. Abstruse Erfindungen, ein abstruser Geheimbund – das muss für mich nicht sein…  Wer sich aber darauf einlassen will, bekommt eine Geschichte, die unterhaltsam ist, überzeugende Charaktere hat und ein paar ordentliche Überraschungen bieten kann.

Neal Shusterman, Eric Elfman:
Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis,
mp3-Hörbuch, 487 Minuten (ungekürzt),
gelesen von Tim Schwarzmaier, 2015,
ISBN 9783868043983