Frau Müller muss weg

„Frau Müller muss weg!“ – das ist die klare Forderung einiger Eltern. Denn der Grundschullehrerin gelinge es nicht, die Klasse im Griff zu haben. Außerdem seien ihre Noten viel zu schlecht und damit der Übergang ans Gymnasium bei manchen Sprösslingen gefährdet.

Bei einem extra anberaumten Elternabend soll Frau Müller nahegelegt werden, die Klasse abzugeben. Freilich: die Rebellion misslingt gründlich. Nicht nur, dass die Eltern sich gegenseitig bekriegen (grandios gespielt: Anke Engelke als rädelsführende Mutter), auch die Lehrerin (weniger überzeugend: Gabriela Maria Schmeide) gibt keineswegs klein bei und der Elternabend gerät aus dem Ruder…

So wartet wartet der Film mit einigen unerwarteten Wendungen auf und besticht an vielen Stellen durch die prägnanten Dialoge. Kein großes Kino, aber gute Unterhaltung – vor allem für Lehrer!


Frau Müller muss weg!
Regie: Sönke Wortmann

Constantin Film 2014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s