Auf entlegenen Posten

An die entlegensten Ecken der Welt, an die „Enden der Welt“, ist Roger Willemsen gereist. Von den Begegnungen, die Willemsen dort gemacht hat, erzählt er in seinem Hörbuch „Auf entlegenen Posten“, das bei einer Lesung in Bonn aufgenommen wurde.

So unterschiedlich, wie Willemsens Reiseerfahrungen sind, so unterschiedlich sind auch seine Begegnungen. Mal sind es kuriose Geschichten über Gewürzgurken oder eine Zahnbrücke, mal sind es sentimentale Geschichten wie die von einem kleinen Jungen in Afghanistan, mal sind es nachdenkliche Texte wie etwa die Stadtbeschreibung von Minsk. Dabei wird recht selten die Landschaft lebendig, sondern immer einzelne Menschen, denen Willemsen begegnet ist.

Es sind keine tiefschürfenden Texte, es ist keine Reiseliteratur, die einem fremde Kulturen und Regionen der Welt erklärt. Nur selten wird die Reise als solche beschrieben. Es sind vielmehr einzelne im Parlando-Stil beschriebene Begegnungen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Ein Hörbuch für zwischendurch, leicht hörbar.

Roger Willemsen:
Auf entlegenen Posten

mitgeschnittene Lesung,
Tacheles/Roof-Music, 2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s