Mini-Meditationen

Das Gehirn gezielt abschalten, damit es auch mal regenerieren kann – so beschreibt Ulrich Hoffmann in seinem kleinen Büchlein „Mini-Meditationen“, was der Sinn des Meditierens sein soll.

Dabei liegen jedem ganz unterschiedliche Arten, zu meditieren. Und so finden sich in dem kleinen Büchlein ganz verschiedene Meditationen: Visualisierungen, bei denen die Fantasie gefragt ist (stell dir vor, du wärst ein Berg …), Achtsamkeitsmeditationen (Konzentration auf einzelne Momente aus dem Alltag wie etwa das Essen oder das Riechen), aber auch der Umgang mit den eigenen Gefühlen (zum Beispiel durch eine Glücksmeditation) kann eingeübt werden, außerdem gibt es noch so genannte aktive Meditationen wie etwa die Geh-Meditation.

Die Mini-Meditationen sind nicht nur für Einsteiger geeignet, sondern für alle, die zwischendurch mal ihren Kopf freibekommen wollen. Zwei bis fünf Minuten dauern die Meditationen im Schnitt. Allerdings ist für Hoffmann klar, dass regelmäßig meditiert werden muss, um wirklich etwas zu bewirken. Den längerfristig erreichbaren Nutzen von Meditationen sieht Hoffmann in der Reduktion von Stress und in mehr Gelassenheit, Entlastung und Klarheit im Leben.

Die Meditationen haben auf drei Seiten knappe, klare Anleitungen, in Schritte eingeteilt. Kurz wird umrissen, was die Meditation erreichen will, zum Teil werden Alternativen für die Durchführung gegeben. Ich habe mit der Atem-Meditation begonnen, meines Erachtens die leichteste Art zu meditieren. Schwerer getan habe ich mich mit den Gefühlsmeditationen und den Visualisierungen – das Buch bietet für jeden etwas. Eine Zeitlang habe ich auch schlichtweg mit dem Faktor Zufall meditiert: einfach das Büchlein irgendwo aufschlagen, und los geht es …  Die Anleitung ist leicht verständlich und das Ziel der Meditation immer klar umrissen; sich in einzelne Situationen hineinzufinden ist zum Teil natürlich etwas schwieriger.

Einen spezifisch religiösen Hintergrund haben die Mini-Meditationen nicht. Während die Chakra-Meditation eher buddhistisch anmutet, ist die Vergebungsmeditation eher christlich.

Das Büchlein ist ganz bewusst in einem kleinen Taschenformat erschienen und mit einem Gummiband versehen, damit man es überall hin mitnehmen kann. Empfehlenswert!

Ulrich Hoffmann:
Mini-Meditationen

Gräfe & Unzer Verlag,
ISBN 9783833838149

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s