Das Schicksal ist ein mieser Verräter/ The Fault In Our Stars

Viele schöne Sätze – so lässt sich vielleicht am besten beschreiben, warum um John Greens Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (The fault in our stars) ein derartiger Hype entstanden ist. Der Film allein kann nicht der Grund sein.

Hazel und Gus, das ist das traurige Liebespaar, von dem Greens Buch handelt. Die beiden von ihrer Krankheit Gezeichneten finden zueinander, lieben sich, im Wissen um ihre Vergänglichkeit. Das macht das Buch an vielen Stellen abgrundtief traurig, abgrundtief melancholisch.

Aber man leidet nicht nur mit beim Lesen, man lacht auch mit. Denn das Buch besteht auch aus skurrilen, witzigen Szenen, aus flapsigen Reaktionen und aus knackigen Kommentaren in den Gesprächen.

Etwas gewöhnungsbedürftig sind die häufigen literarischen und symbolischen Anspielungen. Aus meiner Sicht ist das Buch damit völlig überfrachtet – es nimmt ihm das Spontane, das Natürliche. Zu viele Sätze passen einfach zu gut, zu viele Sätze wirken wie Sätze fürs Poesiealbum. Das ist schade, denn die Handlung selbst wirkt äußerst realistisch. Die beiden lernen sich beim Treffen einer Selbsthilfegruppe kennen und verlieben sich ineinander. Sie sind füreinander da, auch wenn sie wissen, dass ihre Liebe nur von kurzer Dauer sein kann. Figuren wie der unsympathische Schriftsteller Peter van Houten sorgen dafür, dass die Handlung auf den Boden der nüchternen Tatsachen zurückfindet und nicht in schönen Worten eingegossen bleibt.

Die deutsche Übersetzung von Sophie Zeitz trifft den Ton des Autors gut.

John Green:
Das Schicksal ist ein mieser Verräter, 

dtv (Reihe Hanser),
ISBN  978-3423625838

 

 

englische Version:
John Green:
The fault in our stars,

Penguin books, ISBN 978-0525478812

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s