Kiss me, kill me

Emily weiß nicht mehr, was sie glauben soll: Hat ihr Vater ihre Mitschülerin Ashlee Parker umgebracht? Ihr Vater ist Ex-Soldat und hat teilweise Flashbacks, bei denen er die Kontrolle über sich verliert – war das der Fall im Wald von Darkwood? Und was hat Ashlee bei dem alten Bunker überhaupt gemacht?

Nicht nur Emily will wissen, was in der Nacht, als Ashlee Parker starb, wirklich passiert ist. Auch Ashlees Freund Damon versucht, der Wahrheit näher zu kommen. Denn er hat der Polizei nicht die ganze Wahrheit gesagt …

Die Handlung dieses Kriminalromans für Jugendliche (und Erwachsene) wird abwechselnd aus der Perspektive von Emily und Damon geschildert. Mit diesen zwei unterschiedlichen Charakteren gelingt es Lucy Christopher, dass nicht nur Spannung aufgebaut wird, sondern dass es in dem Buch auch ziemlich menschelt …

Fazit: Überzeugende Handlung, überzeugende Charaktere, Spannung, überzeugende sprachliche Darstellung – was will man mehr!

Lucy Christopher:
Kiss me, kill me

Chicken House 2014,
ISBN 9783551520333

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s