Unland

Unland ist ein spannendes Buch. Eines, das einen nicht mehr so leicht loslässt. Dabei beginnt alles ganz harmlos: Die 14-jährige Franka kommt von Berlin in eine Wohngemeinschaft in dem kleinen Dorf Waldburgen. Sieben Kinder leben mit den Heimeltern in dem Haus, jedes mit einem eigenen Packen, das es zu tragen hat. Nach und nach kommen ihre traurigen Geschichten zum Vorschein.

Da Franka wie ein Junge aussieht, wird sie zunächst von den Dorfbewohnern misstrauisch beäugt und in der Schule gehänselt. Das Mädchen lässt sich davon aber nicht unterkriegen – und ist dem Leser von Anfang an sympathisch. Doch bald schon geschehen ungewöhnliche Dinge und die Bewohner der Wohngemeinschaft geraten unter Verdacht. Aber auch die Bewohner von Waldburgen, so scheint es, haben etwas zu verbergen. Ein geheimnisvolles Gebiet befindet sich hinter Waldburgen, Ruinen hinter einem Elektrozaun. Etwas, worüber man lieber nicht spricht. Das müssen Franka und ihre Freunde untersuchen! Doch wer hier einen Krimi erwartet, wird am Schluss des Buches ordentlich überrascht. Nichts ist, wie es aussieht. Mehr sei an dieser Stelle aber nicht verraten! Nur eins vorweg: Man hat das Bedürfnis, über diesen Schluss mit jemand anderem zu reden, er lässt einen nicht so schnell los.

Fazit: Antje Wagner gelingt es in ihrem Jugendbuch, das auch für Erwachsene absolut lesenswert ist, die Personen mit ihren kleinen Macken lebendig werden zu lassen und ordentlich Spannung zu erzeugen.

Antje Wagner:
Unland
bloomsbury,
ISBN 9783833350528
Inzwischen ist auch eine preisgünstige Taschenbuchausgabe bei Gulliver erschienen.

Advertisements

Grrrimm

Sie kennen Rotkäppchen? Dornröschen? Die sieben Zwerge? Aber nicht so, wie Karen Duve sie erzählt. Denn ihre Märchen nehmen spätestens nach den ersten Minuten einen ganz anderen Verlauf als wir ihn kennen. Manch‘ Märchengestalt entpuppt sich als keineswegs so gut wie gedacht und manch‘ Nebenfigur erhält plötzlich die Hauptrolle.

Die überraschenden Wendungen, die Karen Duve in ihre Märchen eingebaut hat, lassen die Märchen-Parodien zu einem Hörgenuss werden. Duve gelingt es, lebendig und anschaulich zu schildern, wie ihrer Meinung nach die Märchen verlaufen sollten. Dabei bleibt sie durchaus dem Stil der Märchen verhaftet, allerdings geht es ab und an doch etwas derber zu.

Es sind intelligent gemachte Märchen-Parodien, die keineswegs in Albernheit abgleiten, wie man es allzu oft bei Parodien von Märchen findet.  

Langweilig wird einem beim Zuhören nicht.

Karen Duve:
Grrrimm,
2 Audio-CDs
Verlag Roof Music,
erschienen 2012

Der Tag wird kommen

„Der Tag wird kommen“ von Nina Vogt- Østli ist ein Buch, das mich gespalten zurückgelassen hat. Es beginnt als Buch über Mobbing, verändert sich aber im Laufe der Handlung immer mehr zu einem Buch, das nach Herkunft und Ursache des Bösen fragt.

Zunächst geht es um Hans Petter, einen Achtklässler, der von einem Mitschüler namens Andreas gemobbt wird – die Erinnerungen an die letzten Wochen in der Grundschule kommen wieder hoch, als Hans Petter von Andreas täglich gequält wurde. Und Hans Petter kramt die daraus entstandenen Überlebensstrategien wieder hervor. Aber nicht nur deshalb macht Hans Petter die Schule keinen Spaß, er ist außerdem hochbegabt. Gelernt hat er in der Schule, nur das Nötigste zu tun. Natürlich hält er sich für intelligenter als seine Lehrer.

Doch die Handlung entwickelt sich anders als erwartet: Hans Petter wird plötzlich (so viel sei verraten) zum Verbündeten von Andreas – oder eben umgekehrt. Gemeinsam beschließen sie, einen der Lehrer fertigzumachen. Und dann gibt es da noch Fera, die ominöse Chatpartnerin aus der Zukunft, die am Schluss noch eine ordentliche Überraschung parat hat.

Mit seinen überraschenden Wendungen hat mir das Buch gut gefallen, wobei manches etwas konstruiert ist. Schade ist, dass die Handlung am Anfang nur sehr langsam in Gang kommt und zum Schluss hin rasant an Geschwindigkeit gewinnt, wo man sich deutlich mehr Ausführungen darüber wünscht, wie die Verbrüderung mit Andreas vonstatten geht. Nichtsdestotrotz: „Der Tag wird kommen“ ist ein gutes Jugendbuch, das zum Nachdenken anregt!

Nina Vogt-Østli:
Der Tag wird kommen

Coppenrath-Verlag,
ISBN 9783649613862