Helge Schneider: Hefte raus, Klassenarbeit (CD)

In dieser Live-Aufnahme aus Stuttgart (und anderswo, wie es im Booklet heißt) kommt Helge Schneiders Hang zum Fabulieren besonders zum Tragen. Er liebt es, kleine Geschichten zum Besten zu geben. Mein Lieblingsstück: Die Katzenoma, eine kleine Geschichte, die harmlos anfängt und im Absurden endet, wenn sich die Katzenoma auf der Suche nach dem billigen Katzenfutter gegen den Monopolisten Schlecker auflehnt. Neben dem üblichen Klamauk sind es die Stimmenimitationen, die Schneider hörenswert machen und auf dieser CD bringen einen die vielen beliebig hergestellten Verbindungen zu Märchen besonders zum Lachen.  

Dass Schneider musikalisch einiges auf dem Kasten hat, wird vor allem auf der zweiten CD deutlich, wenn Schneider zum Solo ansetzt. Aber auch zu Beginn gibt es durch die „Cover“ von Elvis & Co. musikalisch auf die Ohren.  

Also: Absolut hörenswert! Einzige Voraussetzung: Man muss Schneiders skurrilen, ins Groteske gehenden Humor mögen.  

Helge Schneider und seine kleine Band „Hardcore“:
Hefte raus – Klassenarbeit
tacheles/ROOF Music,
Neuauflage 2011

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s