Bittere Sünde

Dem Bösen kann man das Handwerk nicht legen, ist sich Kommissar Magnus Kalo sicher. Derart desillusioniert macht ihm seine Arbeit als Polizist immer weniger Freude. Zudem hält er seinen Kollegen Roger Ekman, mit dem er seit über 12 Jahren zusammenarbeitet, für einen anstrengenden Mistkerl.
Ein Toter, in einer Gartenlaube gefunden, bringt dann Bewegung in Kommissar Kalos Leben. Erik Berggren heißt der Tote – und bald wird deutlich, dass er vor seinem Tod auf bestialische Weise gefoltert wurde. Wer aber hat ein Interesse daran, einen 40-jährigen Alkoholiker so grausam zu töten?

Doch das ist erst der Beginn des Thrillers. Es folgt in rasantem Tempo Leiche auf Leiche. Und immer wieder die gleiche Art der Folter: Verbrühen des Unterleibs. Hat das etwas zu tun mit dem Hund, der vor langer Zeit auf Berggrens Hof verbrüht wurde? Ist es ein Sexualdelikt? Oder führt die Spur doch nach Lateinamerika, in die Zeit der argentinischen Militärdiktatur? Aber das erklärt noch lange nicht, warum Kommissar Kalos und seine Familie plötzlich ins Visier des Serienmörders geraten. Den gelegten Brand in ihrer Wohnung entdecken sie aber gerade noch rechtzeitig. Mehr wird aber nicht verraten!

Liselotte Roll gibt in ihrem Thriller ein rasantes Tempo vor. Der Täter scheint der Polizei um Längen voraus zu sein. Dass der Erzähler vieles andeutet, anderes aber verschweigt, sorgt außerdem für die große Spannung, die bis zum Schluss anhält. Die oft unerwartete Entwicklung der Handlung tut ihr Übriges dazu. Ein wirklich gelungener Thriller!

Liselotte Roll:
Bittere Sünde

Egmont-Verlag,
ISBN 9783802592256

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s